Ihre DiLaPe Redaktion, Dezember 2013

Lange gesucht – endlich fündig geworden: Wir haben ein neues Teammitglied in unserem DiLaPe-Team.

Zum 01.01.2014 wird uns die Sprachwissenschaftlerin Tanja Ruthenberg unterstützen. Frau Ruthenberg hat bereits als Trainerin im Bereich der Schlüsselqualifikationen gearbeitet. Schwerpunkte ihrer pädagogischen Arbeit sind die Themen Kommunikation und Präsentation, Konfliktmanagement sowie Stressmanagement.

Sie wollen ein Gesicht zu dieser Nachricht?
Hier finden Sie es!

Ihre DiLaPe Redaktion, Dezember 2013

Nun schreiben wir Mitte Dezember und unglaubliche 522 Veranstaltungen liegen hinter uns. Ob Klassiker wie „Power-Rhetorik“, „Umgang mit schwierigen Zeitgenossen“, „train the trainer“ oder „Zeit optimal nutzen“, aber auch neue Veranstaltungen wie „Die machtvolle Frau“ und „Gewaltfreie Kommunikation“ haben uns durch das Jahr begleitet. Insgesamt waren ca. 5000 Teilnehmende in unseren Kursen, die mit uns gelernt, gelacht, erprobt und diskutiert haben.

Dabei sind uns natürlich auch lustige und skurrile Dinge passiert. Bei einem Trainertreff sind wir mitten in eine Karaokeshow geraten, ein Teilnehmer hatte in einem Kommunikationsseminar ein T-Shirt mit dem Schriftzug „Ich hasse Kommunikation“ an und meinte es auch so, Frau Dittmar ist zu einem Kurs zu spät gekommen, weil ein Baukran sie zugeparkt hatte und an der VHS Waltrop wurden vier Stromausfälle verursacht, als Teilnehmer versucht haben, Kaffee zu kochen.

Am Ende dieses Jahres bleibt mir wie immer nur, Danke zu sagen. Dankeschön an alle Teilnehmenden, die mit uns gearbeitet und gelacht haben, an unsere gute Seele im Büro, die unser Chaos immer wieder beseitigt und ohne die das Jahr nicht möglich gewesen wäre.

An alle Trainerinnen für die wunderbare Arbeit mit Euch, danke für das gegenseitige Unterstützen, für das füreinander Einspringen, für die unglaubliche Flexibilität und Vielseitigkeit, für die Loyalität und für die Freude und Professionalität, die Ihr in jede Veranstaltungen mitbringt. Und dir, Maja, gilt wie immer ein ganz besonderer Dank – danke für die nunmehr 13 Jahre, die nur mit dir möglich waren und auf die wir stolz sein können.

Um auch im nächsten Jahr wieder mit Ihnen Weiterbildung zu leben, machen wir vom 15.12.2013 bis zum 06.01.2014 eine kleine Schaffenspause. Wir wünschen allen Kunden, Kolleginnen und Mitstreitern eine erholsame Zeit – Auf ein gutes Jahr 2014.

Ihr DiLaPe-Team!

Ihre DiLaPe Redaktion, Dezember 2013

Sie wollen sich selbstständig machen? Wir wollen Sie auf dem Weg dorthin begleiten. Oder Sie haben den Sprung in die Existenzgründung schon gewagt, brauchen aber noch Hilfestellung?

Die STARTERCENTER des Kreis Recklinghausen und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbH bieten auch im Jahr 2014 in Kooperation mit Dittmar & Lange Personalentwicklung gemeinsam die Seminarreihe STARTEN in Herne und im Vest zur Unterstützung von Gründungswilligen und jungen Unternehmen an.

Jede Unternehmensidee braucht eine stabile Planung und ein tragfähiges Fundament. Was alles an Wissen erforderlich ist, erfahren Sie in Workshops und Vorträgen. Anmeldungen zu den einzelnen Angeboten sind erforderlich. Darüber hinaus stehen Ihnen die Beraterinnen der STARTERCENTER zu individuellen Beratungsgesprächen zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie auch dazu jeweils einen Termin.

Diese Veranstaltungsreihe bietet Ihnen neben der Vermittlung von erforderlichem Gründungswissen auch die Möglichkeit, sich mit anderen GründerInnen und JungunternehmerInnen aus der Region auszutauschen und zu vernetzen. Das Dittmar & Lange-Team bietet dazu im neuen Jahr das Seminar "Selbstmarketing... Ein Teil von mir wird auch verkauft" am 22.05.2014 an.

Für mehr Informationen lesen Sie gerne den beistehenden Flyer!

Ihre DiLaPe Redaktion, November 2013

Auch in unserem emanzipierten Zeiten erleben Frauen noch, dass sie in Konferenzen von den männlichen Kollegen unterbrochen, dass sie als Chefin nicht ernst genommen und dass ihre Vorschläge belächelt werden. Und auch, dass sie im direkten Vergleich mit Männern den Kürzeren ziehen. Grund ist oft ein zu wenig dominantes Auftreten.

In unserem Seminar „Die machtvolle Frau“ lernen Teilnehmerinnen, wie sie gerade in männergeprägten Kontexten machtvoller und souveräner auftreten. Dazu gehört auch das „Reifrock-Gefühl“, das unsere Kollegin Maja Heinig-Lange im beigefügten Artikel beschreibt: Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen Reifrock an. Dieser Reifrock darf an keinem Gegenstand im Raum anstoßen, an keinem Stuhl, an keinem Türrahmen. Sobald Sie den Reifrock innerlich anhaben, gehen Sie viel würdevoller. Sie schreiten. Das wirkt dominanter, majestätischer.

(Quelle: Sonderveröffentlichung VHS02, Nr. 208, 36. Woche)

Lesen Sie hier den kompletten Artikel .

Ihre DiLaPe Redaktion, September 2013

Sommerpause… Denkste! Auch in diesen Sommerferien war unser Team wieder an verschiedenen Volkshochschulen im Einsatz, um Schüler, Jugendliche und Auszubildende, die sich in ihren wohlverdienten Ferien befinden, zu schulen. Das Programm „Coole Kompetenzen für Schüler“ an der VHS Werne zog auch dieses Jahr wieder eine kleine Runde an Lernwilligen in die Volkshochschule. Hier erprobten die Schüler ihre Präsentationsfähigkeiten, reflektierten über ihre Ziele und Wünsche im Leben, erprobten verschiedene Methoden des Zeitmanagements und erlernten Techniken, um besser mit Konflikten umgehen zu können.

Auch die frischgebackenen Auszubildenden aus dem Raum Dorsten bildeten sich bei sonnigem Wetter weiter: Im Lehrgang „Social Skills für Auszubildende“ an der VHS Dorsten kamen Auszubildende aus ganz unterschiedlichen Bereichen – von Heizung und Sanitär, über den Autoverkauf bis zu Bürokaufleuten – zusammen, um die grundlegenden Fähigkeiten für das weitere Berufsleben zu erwerben. Hier lag der Schwerpunkt vor allem auf der professionellen Kundenorientierung und dem kollegialen Umgang untereinander. Das souveräne Auftreten und Präsentieren vor Gruppen wurde genauso geübt, wie das richtige Verhalten am Telefon – auch bei schwierigen Situationen wie Beschwerden.

Das nächste Mal findet das Training „Social Skills für Auszubildende“ jeweils samstags am 15.02./22.02./15.03. und 22.03.2014 statt.

Neben den vielen Inhalten kam wie immer auch der Spaß nicht zu kurz. Sehen Sie hier ein Foto der Schüler aus unseren „Coolen Kompetenzen“, die die Teamaufgabe Turmbau meisterhaft gelöst haben.

Ihre DiLaPe Redaktion, September 2013

Was ist ein Döner-Kaugummi? Ganz klar: Ein Kaugummi mit Dönergeschmack. Absolut unverzichtbar für den Schüler von heute, dem es nach der sechsten Stunde dringend nach einem Döner verlangt, wo doch weit und breit kein Imbiss in Sicht ist.

Dieses Produkt und noch viele andere „Süßigkeiten“, entwickelten die Schüler der Schule am Windmühlenberg in einem dreitägigen Coaching mit unseren Kolleginnen Astrid Schnare-Hoffmann, Kathrin Behme und Maja Heinig-Lange. In dem Coaching konnten die knapp 70 Jungen und Mädchen der Schule zwischen so unterschiedlichen Themen wie Zeit- und Projektmanagement, Telefontraining, Knigge und gutem Umgang sowie Rhetorik und Argumentation wählen, um sich für ihr weiteres berufliches Leben vorzubereiten.

Um einen kleinen Einblick in das Projekt zu bekommen, lesen Sie gerne den beigefügten Artikel aus dem Westfälischen Anzeiger: "Dreitägiges Projekt für Hauptschüler der Schule am Windmühlenberg" .

Ihre DiLaPe Redaktion, August 2013

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neue Dozentin/ Trainerin.

Ihre Aufgabenbereiche sind:

  • Eigenständige Seminarleitung und Trainertätigkeit bei der Durchführung von individuellen Trainingsmaßnahmen im Bereich der sozialen Kompetenz (Kommunikation, Konflikt, Zeit .....)
  • Konzeptentwicklung sowie Projektassistenz
  • Moderation von Workshops, Besprechungen und Einzelcoachings
  • Arbeiten im back-office,
  • Assistenz bei der Seminarkonzeption und –durchführung

Wir wünschen uns eine/n motivierte und kontaktfreudige Mitarbeiter/in mit Freude an der Dozententätigkeit. Methodische und didaktische Grundkenntnisse sowie PC-Erfahrungen (Office-Produkte) setzen wir voraus. Eine hohe zeitliche Flexibilität sowie Mobilität mit eigenem PKW sind unbedingt erforderlich.

Wir bieten:
Ein interessantes vielfältiges Arbeitsfeld, in dem Sie selbständig innerhalb eines kleinen Teams Seminare und Weiterbildungen gestalten, vorbereiten und selber durchführen können. Eigene Impulse und Ideen können dabei gerne einfließen. Sie lernen dabei jeden Tag neue Menschen, Arbeitsbereiche und Themen kennen. Die Stelle ist unbefristet und auf eine langfristige Zusammenarbeit ausgerichet. Sie werden fundiert in alle Themenschwerpunkte eingearbeitet - dabei berücksichtigen wir Ihren individuellen Wissensstand und begrüßen ausdrücklich auch BerufseinsteigerInnen.

Konditionen des Stellenangebots

30 - 40 Wochenstunden sind möglich
Die Arbeitstage sind von Montag bis Samstag. Im Ausgleich gibt es einen freien Werktag. Die Arbeitszeit an Bürotagen ist flexibel, an Seminartagen sind auch Abendtermine möglich.
Auch eine Teilzeitstelle mit 20 oder 30 Stunden ist möglich.

Anforderungen an den Bewerber

Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium

Es sollte ein grundlegendenes Verständnis für methodische und didkatische Vermittlung von Lernstoffen vorhanden sein. Die konkrete Berufsausbildung spielt eine untergeordnete Rolle.

Persönliche Stärken
Flexibilität, Motivation/ Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Selbständiges Arbeiten

Kontaktdaten

Ihre DiLaPe Redaktion, Juli 2013

Gutes Benehmen ist gerade beim Abi-Ball wichtig. Schließlich will niemand so ins Fettnäpfchen treten, dass ihm das noch beim silbernen Abi–Treffen aufs Butterbrot geschmiert wird. Mit Hilfe von Benimm-Expertin Maja Heinig-Lange klärte Ruhrnachrichten-Redakteurin Beate Rottgardt wichtige Knigge-Fragen rund um den Abi-Ball. Dabei wurden Fragen beantwortet wie „Darf man sich um einen Tanz mit den eigenen Eltern oder auch einem Lehrer drücken?“, „Müssen Abiturienten eine Krawatte tragen?“ oder auch „Darf ich meinen Lehrer duzen?“ (Quelle: Ruhrnachrichten, 14.06.2013)

Alle Antworten und die vollständige Panoramaseite zum Thema Abi-Ball finden Sie hier: "Panoramaseite Abi-Ball vom 14.06.2013" .