Am 13.11.2019 war es soweit: Im Revue-Palast Herten fand die stimmige und schwungvolle Abschlussveranstaltung zu den Projekt „Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule" statt. Dabei konnten u.a. die beteiligten Schulleitungen in einem interaktiven Interview mit Frau Heinig-Lange den Charme und Erfolg des Projektes darstellen.

Die Bedeutung des Projektes für die Stadt Herten wurde auch in den Festreden des Bürgermeisters und des Geschäftsführers der Wübben-Stiftung sowie in der Ansprache des Amtsleiters für schulische Bildung und Sport deutlich. Viel Dank galt den Projektmitarbeiterinnen und für Spaß sorgte der Stand-up-Komödiant Nektarios Vlachopoulos. Dabei führte Frau Heinig-Lange als Moderatorin durch einen wunderbaren Nachmittag.

Beim Tässchen Tee, mit einem Lächeln und einer angenehmen Atmosphäre. Feedback geben kann auch schön sein! Und gleichzeitig ernsthaft und lösungsorientiert, auch bei schwierigen Themen. Zwei Tage am See – zwei Tage offene Kommunikation im Team – zwei Tage mit unserem Trainer Herrn Leimann.

Neben Kommunikation und Gesprächsführung stand auch Teambuilding auf der Speisekarte. Doch was hat das Raumschiff mit dem rohen „Ei“ damit zu tun? Finden Sie es selbst beim nächsten Seminar heraus!

 

DiLaPe unterstützt die VHS Coesfeld in einem besonderen Projekt

Seit 2014 findet das Unternehmensplanspiel „Projekt Zukunft“ in Kooperation mit den städtischen Gymnasien Nepomucenum und Heriburg sowie der VHS Coesfeld statt. Hierbei arbeiten die Schüler/innen der Stufe Q1 an einer festen Aufgabenstellung in unterschiedlichen Unternehmen und werden dabei von Moderatoren unterstützt.

Frau Heinig-Lange war in diesem Jahr zum fünften Mal bei der Sparkasse Westmünsterland als Moderatorin mit dabei und war begeistert von den vielen guten Ideen und Ergebnissen der Schüler/innen. Möchten Sie in diese Woche hineinschnuppern?

DiLaPe rüstet Auszubildende mit Know-how, Sicherheit und Freude aus

„Darf man über die Toilettenwand hinweg den Chef etwas fragen, wenn man ihn an den Schuhen erkennt?“

In diesem Sommer war unser Team im Namen des Ausbildungsstarts unterwegs. So haben wir Unternehmen und ihre neuen Auszubildenden mit Seminaren und Kennlernworkshops dabei unterstützt, gemeinsam einen gelungenen und sicheren Start zu finden.

Vielfältig, bunt und interessant waren nicht nur die Unternehmen mit ihren Auszubildenden, sondern auch die Schwerpunkte. So standen bei Rechtsanwälten und Notaren, Softwareunternehmen, Stadtverwaltungen, IHK und Krankenhäusern ganz unterschiedliche Themen im Fokus: Teambildung, Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation am Telefon, Kundenorientierung und Kooperation, zeitgemäße Umgangsformen, kaufmännischer Schriftverkehr, Selbstorganisation und kleine Fettnäpfchen wurden in kleinen theoretischen Einheiten erarbeitet und mit vielen praktischen Übungen vertieft. So wurde auch die Frage von oben beantwortet: „Nein!“

Sie wünschen sich auch einen gelungenen und sicheren Start für Ihre Auszubildenden? Dann lassen Sie uns gemeinsam für das kommende Jahr planen!

Zirkusmanege

Seit über zehn Jahren unterstützt DilaPe jedes Jahr ein soziales Projekt für Kinder und Jugendliche in der Region Vest. Ob neue Fussballtrikots, Finanzierung einer Projektwoche oder  - wie in diesem Jahr  - das Zirkusprojekt der Lohschule Datteln. Fünf Tage trainieren alle Kinder der Grundschule in der Manege des Zirkus, um zum Ende der Woche vor Eltern und Interessierten als Clown, Artistin, Seiltänzerin, Zauber oder Hundedompteurin das Zirkuszelt zu verzaubern.

Nieke aus der 1 a hat Ihren Auftritt schon hinter sich: Der war richtig toll, da ich mit dem Hund arbeiten konnte! Schön waren auch die Seiltänzer und das Trapez.

Der Bundesverband Metall hatte zu zwei spannenden und informativen Tage mit intensivem Austausch zum Thema Qualität in der Ausbildung in Zeiten der Digitalisierung eingeladen. Katja Dittmar war als Referentin vor über 100 Interessierten zu den Themen „Gut und bindend kommunizieren“ sowie „Gute mündliche Prüfungen“ eingeladen und zeigte mit vielen Übungen, dass es manchmal um die kleinen Veränderungen geht, die eine Kommunikation zu einer wertschätzenden Kommunikation machen.

Herzlichen Dank für das tolle Feedback und die phantastische Stimmung!

Wir blicken auf ein erfolg- und erlebnisreiches erstes Halbjahr zurück, 210 Veranstaltungen, Coachings und Moderationen liegen
hinter uns und so heißt es nun: Sommerpause ab dem 22.07.!
Am 26. August beginnen wir dann mit frischer Kraft und tollen Ideen die neue Saison.


Sie wollen uns in der Sommerpause dennoch erreichen – per E-Mail kann man es immer versuchen! 😊

Sommerpause 2019

...bis dahin wünschen wir Allen einen schönen Sommer! Genießt die Natur und ein kühles Eis!

Ihr DiLaPe-Team

Der neue Leiter Marketing sitzt in einem Jour fix und sagt nach zehn Minuten: „Entschuldigen Sie bitte, aber kommen noch neue Informationen zu diesem Thema? Wenn nicht, würde ich jetzt gehen und lieber ein Buch lesen!“

Die Diskussion in der Montagsmorgensitzung dreht sich im Kreis, nach 60 Minuten ist noch kein Ende in Sicht. Die Konsequenz daraus ist, dass die Sitzung in der nächsten Woche auf 120 Minuten ausgedehnt werden soll. Eine Mitarbeiterin meldet sich: „Wir schmeißen also der vergeudeten Zeit noch mehr gute hinterher?“

Die Fachingenieurin sitzt in einer Besprechung und hört sich seit 90 Minuten Diskussionen zu fremden Projekten an. „Wer kennt sich hier mit den internen Vorgängen aus? Ich würde gerne Zeitdiebstahl zur Anzeige bringen!“

Zwei Mitarbeiter spielen in einem Meeting Verhaltensbingo. Sie zählen während des Meetings 21-mal den Griff zum Handy, 13-mal die Aussage „haben wir noch nicht geschafft, weil…“,8 Anekdoten und Geschichten, 4 komplette Schweiger, 3 Telefonanrufe, 2 Zuspätkommer und 1 Schläfer.

Dabei könnte es so einfach sein!